Kabbalah Center logo

Shabbat Nitzavim (DE-EN)

Veranstaltungsdatum: 
Freitag, September 27, 2019 - 7:30pm bis Samstag, September 28, 2019 - 4:00pm

Preis: 0€ - 39€
Anmeldung

For German please scroll down!

Shabbat Nitzavim

On Shabbat… we feed ourselves with the energy that we need for that week as a whole. – Rav Berg

According to the wisdom of Kabbalah, Shabbat is the most powerful day of the week – a time when the spiritual and physical worlds are united. On Shabbat, we have the opportunity to transform our reality using specific prayers and food to connect to the available cosmic energy.

Come experience the merriment of the Shabbat connections while you mix and mingle with other students and make new friends.

All are welcome!

Friday, 27. September
7:30pm Kabbalat Shabbat (39€*)


Saturday, 28. September
11:00am Lecture and Torah reading
1:00pm Lunch (36€*)

* Registration for the meals close Wednesday evening, 25. September. When full capacity is reached, registration will close.

 

German Version

Shabbat Nitzavim

An Shabbat... ernähren wir uns mit der Energie, die wir für die gesamte Woche brauchen. Rav Berg

Gemäß der Weisheit der Kabbalah ist Schabbat der kraftvollste Tag der Woche - eine Zeit, in der die spirituelle und die physische Welt vereint sind. Am Schabbat haben wir die Möglichkeit, unsere Realität durch spezifische Verbindungen und Mahlzeiten zu transformieren, um uns mit der verfügbaren kosmischen Energie zu verbinden.

Erlebe die Heiterkeit der Shabbat-Verbindungen, während Du dich mit anderen Schülern austauschen und neue Freunde treffen kannst.

Jeder ist willkommen!

Freitag, 27. September

19:30 Uhr Kabbalat Shabbat (39€*)

Samstag, 28. September
11:00 Uhr Vortrag und Torahlesung
13:00 Uhr Mittagessen (36€*)

* Registrierung für die Mahlzeit bis Mittwoch, den 25. September. Begrenzte Anzahl an Plätzen. Wenn die volle Kapazität erreicht ist, wird die Registrierung geschlossen.

FÜR MEHR INFORMATIONEN UND ANMELDUNG:
030 78713580
kcberlin@kabbalah.com
Anmeldung
„Dies ist also der Maßstab: wo bin ich, nicht in der Referenz zu Anderen, sondern in der Referenz zu mir selbst?“- Michael Berg 3 years 2 months ago
Berlin - Newsletter - Englisch