Kabbalah Center logo

Rosh Hashanah & Shabbat 2017 in Berlin

Veranstaltungsdatum: 
Mittwoch, September 20, 2017 - 5:45pm bis Samstag, September 23, 2017 - 3:00pm

Preis: 0€ - 30€
Anmeldung

 

FOR ENGLISH, PLEASE SCROLL DOWN.

Rosh Hashanah

In diesem Jahr zu Rosh Hashanah haben wir die Möglichkeit, uns mit der Realität des 'Baum des Lebens' in solch einer Weise zu verbinden, wir es sie bislang in der Vergangenheit noch nicht gab. Wenn wir zusammenkommen, dann sind unsere Verbindungen und die Meditationen weitaus kraftvoller und sie lassen uns zu einem Kanal werden, um das Licht in die physische Welt hinein zu bringen. Seien Sie dabei, wenn wir in Liebe, in Einheit und in Bewusstsein zusammenkommen, um die spirituelle Arbeit zu tun, die notwendig ist, um uns mit der Realität des Lichts und der Segnungen zu verbinden.

Rosch Haschanah ist weder ein religiöser Feiertag, noch ist es nur für eine auserwählte Volksgruppe bestimmt. Es ist ein kosmisches Zeitfenster, das unser kommendes Jahr in Bewegung setzt. Wenn man es so will, kann man Rosch Haschanah als eine Art Jahres Gesamtbewertung für die ganze Welt betrachten. An diesen zwei Tagen stehen sowohl unsere Taten als auch die der gesamten Menschheit auf dem Prüfstand. Es ist ein weltweiter Vorgang. Und wenn wir uns als vereinigtes ganzes zusammenfinden, dann besitzen unsere kollektiven Bemühungen die Kraft, unser Schicksal positiv zu beeinflussen.
 
Rosch Haschanah ist eine Gelegenheit, kosmische Einheit zu erzeugen und das kollektive Bewusstsein durch unsere individuellen Anstrengungen auf eine höhere Stufe zu bringen. Laut den Kabbalisten brauchen wir weniger um unser persönliches Urteil zu bangen, je mehr Menschen unsere Seele umgeben während wir vor dem himmlischen Gericht stehen. Die Gruppe unterstützt somit das Individuum. Wir werden zu einem Stern, der mit vielen anderen Sternen verbunden ist, die zusammen den nächtlichen Himmel erleuchten und somit uns dabei helfen, unsere persönlichen Vergehen zu löschen.
-KAREN BERG
 
Dieses kommende Jahr ist das Jahr תשע”ח im kabbalistischen Kalender. Das sind die Initialen für תהא שנת עץ חיים, „möge diese Jahr ein Jahr der Verbindung zum Baum des Lebens sein“. Dies ist ein Hinweis auf die Bedeutung von diesem Rosch Haschanah. Dieses Jahr haben wir die Möglichkeit wie in keinem anderen Jahr, durch unsere Gebete, den Shofar und unsere Verbindungen, uns mit der Realität des Baum des Lebens zu verbinden. Überdies haben wir die Fähigkeit, dieses Licht für die gesamte Welt herunter zu bringen. Deswegen ist es in diesem Jahr, wie in keinem zuvor, besonders wichtig, dass wir uns in Liebe, Einheit und Bewusstsein vereinen, um die Arbeit zu verrichten und die Verbindung von Rosch Haschanah zusammen zu machen. So können wir uns selbst, unseren Familien und der gesamten Welt eine tiefere und stärkere Verbindung mit einer Realität bescheren, in der kein Schmerz, kein Leiden und kein Tod herrscht, eine Welt, die nur von Licht, Segen und Leben erfüllt ist.
-MICHAEL BERG

Ablaufplan

MITTWOCH, 20. September
17:45 Uhr Annullierung der Versprechen
18:51 Uhr Kerzenanzünden
20:30 Uhr Verbindung mit der Rosh Hashanah Sederplatte
21:00 Uhr Kidush und Ende der Verbindung

DONNERSTAG, 21. September
10:00 Uhr Morgenverbindung
10:30 Uhr Vortrag & Torahlesung
11:30 Uhr Kaffeepause
12:00 Uhr Meditation
12:20 Uhr Shofar Verbindung
14:30 Uhr Kidush & Pause
19:00 Uhr Einlass
19:30 Uhr Abendverbindung
20:30 Uhr Kidush & Ende der Verbindung

FREITAG, 22. September
10:00 Uhr Morgenverbindung
10:30 Uhr Vortrag & Torahlesung
11:30 Uhr Kaffeepause
12:00 Uhr Meditation
12:20 Uhr Shofar Verbindung
14:30 Uhr Kidush & Pause
19:00 Uhr Einlass
19:30 Uhr Kabbalat Shabbat
20:30 Uhr Kidush & Ende der Verbindung

SAMSTAG, 23. September
10:30 Uhr Morgenverbindung
11:00 Uhr Vortrag & Torahlesung
12:30 Uhr Kidush & Veranstaltungsende
19:53 Uhr Havdallah

Preise für Rosh Hashanah

Die Anmeldung ist noch bis Mittwoch, den 20. September um 12 Uhr möglich. Es gibt keine Anmeldung vor Ort.


Verbindungen:

Frühbucher (bis 6. Sept): 30€ pro Tag für Erwachsene / Kinder unter 12 Jahren: kostenlos
Normalpreis (ab 7. Sept): 40€ pro Tag für Erwachsene / Kinder unter 12 Jahren: kostenlos

In diesem Jahr werden keine Mahlzeiten im Kabbalah Centre Berlin während Rosh Hashanah angeboten. Shabbat Mahlzeiten werden auch nicht angeboten.

Preise für Shabbat

Verbindungen an Shabbat: Kostenlos

In diesem Jahr werden keine Mahlzeiten im Kabbalah Centre Berlin während dieses Shabbats angeboten.

 

ENGLISH VERSION

This Rosh Hashanah we have the opportunity to connect to the realm of the tree of life in a way we never had in the past. When we come together, our connections and meditations are far more powerful, giving us a channel to draw this Light into the physical world.

Rosh Hashanah is not a religious holiday, nor is it reserved for one particular group of people. It is the cosmic window in time that sets our coming year into motion. Think of it as a year-end evaluation for the entire world if you will. On these two days, our lives, as well as that of all humankind, are judged for our deeds. The entire world goes through this process. When we come together as a unified whole, our collective efforts have the power to affect our destiny for the positive.

Rosh Hashanah is an opportunity to create cosmic unity and through our individual efforts elevate the collective consciousness. The kabbalists say that the more people surrounding us as our souls appear before the heavenly courts, the less we have to fret about the personal judgments that may be upon us. The group elevates the individual. We become one star connected with thousands of other stars that light up the night sky, thus helping to cancel our individual transgressions.
—KAREN BERG

This coming year in the kabbalistic calendar is תשע”ח , which is an acronym for תהא שנת עץ חיים “may it be a year of connection to the tree of life.”
This gives us a hint as to the importance of this Rosh Hashanah. We have the opportunity this year through our prayers, shofar, and connections on this Rosh Hashanah to connect to the realm of the tree of life as in no other year. We also have the ability to draw down this Light to the entire world.
Therefore, this year as in no year prior, it is important that we gather together in love, unity, and consciousness to do the work and connections of Rosh Hashanah together and bring for ourselves, our families, and for the world a deep and powerful connection to a reality where there is no pain, suffering, and death; a world that is filled with only Light, blessings, and life.
—MICHAEL BERG

Schedule

WEDNESDAY, September 20th
5:45pm Cancellation of the vows
6:51pm Candle lighting
7:00pm Welcome lecture & Evening Connection
8:30pm Connection Rosh Hashanah Seder plate

THURSDAY, September 21st
10:00am Morning Connection
10:30am Lecture & Torah reading
11:30am Coffee Break
12:00pm Meditation
12:20pm Shofar blowing
1:30pm Kidush & Break
7:00pm Opening Doors
7:30pm Evening Connection
8:30pm Kidush & End of connections

FRIDAY, September 22nd
10:00am Morning Connection
10:30am Lecture & Torah reading
11:30am Coffee Break
12:00pm Meditation
12:20pm Shofar blowing
2:30pm Kidush & Break
7:00pm Opening Doors for Shabbat Evening
7:30pm Kabbalat Shabbat
8:30pm Kidush & End of connections

SATURDAY, September 23rd
10:30am Morning Connection
11:00am Lecture & Torah reading
12:30pm Event is over
7:53pm   Havdallah

Prices for Rosh Hashanah

The registration is open until Monday, September 18th. No registration at the door.

Connections:

Early Bird (by Sept 6th): 30€ for Adults / Children under 12 years: free
Regular Price (from Sept 7th): 40€ for Adults / Children under 12 years: free
Please note that there will be no meals provided in the Kabbalah Centre Berlin during Rosh Hashanah. Shabbat meals are also not available.

Prices for Shabbat

Connections on Shabbat: Free of charge

Please note that there will be no meals provided in the Kabbalah Centre Berlin during this Shabbat.

 

FÜR MEHR INFORMATIONEN UND ANMELDUNG:
030 78713580
kcberlin@kabbalah.com
Anmeldung
„Dies ist also der Maßstab: wo bin ich, nicht in der Referenz zu Anderen, sondern in der Referenz zu mir selbst?“- Michael Berg 1 year 1 week ago
Berlin - Newsletter - Englisch