Kabbalah Center logo

Kabbalah & Food (ENG)

Mali Mizrahi

Veranstaltungsdatum: 
Dienstag, November 21, 2017 - 7:00pm bis Dienstag, Dezember 12, 2017 - 8:00pm

Preis: 0€ - 60€
Anmeldung

For English please scroll down!

Warum beinhaltet jede Verbindung im Kabbalah Centre Verbindungen und Essen? Wir wissen, dass das Gebet ein wesentlicher Teil der Bewusstseinserweiterung ist, und wenn dies auch für Essen gilt, verpassen wir deshalb etwas, indem wir das, was wir in unseren Körper tun, nicht bewusster zu uns nehmen?

Du wirst überrascht sein zu wissen, dass Weizen den Wunsch zu Empfangen repräsentiert und Energie in unser Sein zieht; diese Qualität kann uns helfen oder uns schaden, je nachdem, wie wir sie anwenden. In diesem 4-wöchigen Kurs wird Mali Mizrahi die energetischen Aspekte verschiedener Nahrungsmittel diskutieren, damit wir bessere Entscheidungen darüber treffen können, was wir essen und wann wir es essen sollen, um nicht nur unseren Körper, sondern auch unsere Seele zu ernähren.

Sprache: Englisch

Lehrer: Mali Mizrahi

Dienstag, 21. November um 19 Uhr
4 Wochen, 60€ oder kostenlos mit dem montlichen Paket


English version

Why is it that every connection at The Kabbalah Centre involves prayer and food? We know that prayer is a significant part of expanding consciousness, and if food shares equal billing, are we therefore missing something by not taking what we put into our body more seriously?

You might be surprised to know that wheat reflects the desire to receive and draws energy into our being; this quality can help us or hurt us, depending on how we use it. In this 4-week course, Mali Mizrahi will discuss the energetic aspects of different foods so we can make better choices about what to eat – and when to eat it – in order to nourish not only our body, but our soul.

Language: English

Teacher: Mali Mizrahi

Tuesday, November 21st @ 7pm
4 weeks, 60€ or free with the monthly package

FÜR MEHR INFORMATIONEN UND ANMELDUNG:
030 78713580
kcberlin@kabbalah.com
Anmeldung
„Dies ist also der Maßstab: wo bin ich, nicht in der Referenz zu Anderen, sondern in der Referenz zu mir selbst?“- Michael Berg 1 year 3 months ago
Berlin - Newsletter - Englisch