Kabbalah Center logo

Decoding High Holidays (ENG)

Veranstaltungsdatum: 
Dienstag, September 5, 2017 - 7:00pm bis Dienstag, September 26, 2017 - 8:00pm

Preis: 0€ - 60€
Anmeldung

 

Laut Kabbalah sind Rosh Hashana, Yom Kippur, Sukkot und Simchat Torah keine traditionellen religiösen Feiertage, sondern vielmehr bestimmte Zeitfenster, die als Portale für verschiedene Arten von Energie seit der Zeit der Schöpfung dienen. Zusammen repräsentieren sie einen metaphysischen Prozess, der der Menschheit erlaubt die spirituelle Grundlage zu erstellen, um unser körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden zu steigern. Dieser Aufbaukurs wird speziell ausgerichtet sein, um besser zu verstehen, welche wahre Bedeutung von jedem dieser Feiertage ausgeht und uns praktische Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, die uns für das tolle Licht vorbereiten können, das wir von ihnen erhalten können.

Dienstag, 5. September, 19 Uhr | 4 Wochen für 60€ *

Erforderlich: Kabbalah 1 & 2

* Seminar ist kostenlos für Studenten, die die monatliche Mitgliedschaft erhalten.

 

ENGLISH

 

According to Kabbalah Rosh Hashanah, Yom Kippur, Sukkot and Simchat Torah are not traditional religious holidays, but rather specific windows in time that serve as portals to different types of energy existing since the time of creation. Together, they represent a metaphysical process that allows humanity to create the spiritual foundation to enhance our physical, mental and spiritual well-being. This advanced course will be specifically tailored to help us better understand the true meaning of each of these holidays, and to provide us with practical tools that can prepare us for the awesome Light we can receive from them.

Tuesday, September 5th @ 7pm | 4 weeks for 60€*

Prerequisite: Kabbalah 1&2

*Seminar is free of charge for students who get the Monthly Membership

FÜR MEHR INFORMATIONEN UND ANMELDUNG:
030 78713580
kcberlin@kabbalah.com
Anmeldung
„Dies ist also der Maßstab: wo bin ich, nicht in der Referenz zu Anderen, sondern in der Referenz zu mir selbst?“- Michael Berg 1 year 1 month ago
Berlin - Newsletter - Englisch