Kabbalah Center logo
Die Treppe zur Spiritualität
Published in: Posted on: May 21, 2018

Wöchentliche Botschaft von Karen Berg:

Die Treppe zur Spiritualität
 
Auf der Straße des Lebens werden uns viele Wege zur Auswahl angeboten. Wenn wir dann an eine Weggabelung kommen, müssen wir uns entscheiden, in welche Richtung wir gehen. Oder wir schauen einfach nach einem geraden, horizontalen Weg - der wie eine Zeitlinie ist, auf der wir vorwärts gehen. Manchmal allerdings geht der Weg vor uns direkt senkrecht nach oben - das ist der Weg der Spiritualität. Der Weg, auf dem ein Vorankommen in Bereichen unseres Lebens geschieht, die wir 'nur' mit unseren Augen oft nicht sehen können.

Was aber genau bedeutet es, wenn wir sagen wir sind 'fortgeschritten'? Was ist 'wahre' Evolution? Gary Zukav schreibt in seinem Buch 'Von Seele zu Seele': „Unser tiefes Verständnis sagt uns, dass ein wahrlich entwickeltes Wesen jemand ist, der andere Menschen mehr schätzt als sich selbst - und das bewertet Liebe höher als den Wert der physischen Welt und all dessen, was in ihr ist.“ Im Laufe unseres Lebens lernen wir, dass nicht die Größe des Hauses oder die des Bankkontos wertvoll ist, sondern die Größe unseres Herzens. Es ist der Weg der Liebe, der uns zu heiligen Wesen werden lässt. In den Momenten, in denen wir lieben, beginnen wir auf diesem senkrechten Weg nach oben hinaufzusteigen und auf einer höheren Ebene erste Schritte zu gehen. Wir können beginnen zu verstehen, dass die Art und Weise, wie wir miteinander umgehen, unsere Entwicklung bestimmt. Der Schöpfer ist eine Kraft der Liebe, eine Alles gebende und liebende Kraft und wir wurden von dieser Kraft erschaffen. Diese Kraft ist unsere Essenz. Wie einen vergrabenen Schatz erkennen wir unsere verborgene Rechtschaffenheit, wenn wir uns dazu entscheiden, den Weg der Liebe zu gehen. Wenn wir uns entscheiden, wie der Schöpfer zu werden, dann lassen wir unsere Heiligkeit erkennen. Eine Heiligkeit, die unser Geburtsrecht ist und die reinigt, die heilt und die jede dunkle Ecke in unserem Leben entfernt. In dieser Woche bittet uns das Universum, den Weg dieser Rechtschaffenheit zu gehen, um die heiligen Funken in uns zu einem großen Feuer werden zu lassen. In dieser Woche ergibt sich für uns die Möglichkeit, auf der Treppe der Spiritualität hinaufzusteigen.

Der Abschnitt dieser Woche besteht wiederum aus zwei Teilen. Wir lesen in dieser Woche 'Acharei Mot' und 'Kedoshim'. Der Schöpfer gab sie uns, damit wir zusammenarbeiten können und er bietet uns mit ihnen eine doppelte Dosis der Energie an, die gerade so notwendig ist. Übersetzt bedeutet Acharei Mot 'nach dem Tod'. Kedoshim wird mit 'heilig' übersetzt. Zusammen ergibt sich daraus: 'Nach dem Tod sind sie heilig.' Die Kabbalisten enthüllen, dass der Tod, über den hier gesprochen wird, kein physischer Tod ist, sondern der Tod unseres Ego. Das Ego ist wie ein Käfig, der sich um unser Herz schliesst. Wenn es unseren Herzen erlaubt ist, frei zu lieben, dann entdecken wir den heiligen Weg, der zum Schöpfer führt. Genau diese Heiligkeit ist das Geschenk in dieser Woche.
 
In den beiden Abschnitten sehen wir, wie Aaron Opfergaben im Tabernakel bereitet, um die Israeliten von ihrer Negativität zu reinigen. Diese Reinigung ist ein Weg, die Israeliten dem Schöpfer näher zu bringen. Ferner instruiert der Schöpfer Moses, die Israeliten über einige Richtlinien, Gesetze und über bestimmte Verhaltensweisen (wie man würdig mit Menschen umgeht) zu informieren... durch „...liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.“ Wir lernen hier, dass Deinen Nächsten zu lieben wie Dich selbst, ein Teil des Weges ist, um 'Eins' mit dem Schöpfer zu werden. Es ist die Sorge um unsere Mitmenschen, die uns im Licht und in der Energie des Schöpfers reinigt. Acharei Mot wird nur zweimal im Jahr gelesen. Einmal jetzt in diesem Monat Stier (bekannt auch als der Monat der Heilung) und ein anderes Mal zu Yom Kippur (auch bekannt als der heiligste Tag des gesamten Jahres). Ein Tag, der uns erhebt, uns mit dem Schöpfer zu vereinen und die vollkommene Reinigung zu erfahren. In dieser Woche ist diese unschätzbare und seltene Energie für alle, die daran teilhaben wollen, verfügbar.
 
Es kann sein, dass wir entweder völlig überwältigt sind oder uns komplett verloren fühlen und nicht wissen, was wir als Nächstes tun sollen. Wir können in der physischen Welt feststecken oder einem nichtssagenden Hinweis nach dem anderen hinterherjagen. Selbst wenn wir unsere Ziele erreichen, dann kann es sein, dass sie uns nicht das Glück bringen, dass wir suchen. Der Weg der Heiligkeit ist der Weg unserer tiefsten Erfüllung. Uns hier auf der Erde mit dem Schöpfer zu vereinen - das ist unsere wahre Aufgabe, sie zu leben: Wir reisen durch das Leben, finden Seelen, die unsere Unterstützung und Liebe brauchen. Diese Seelen geben uns die Möglichkeit, unsere gefrorenen Herzen aufzutauen und den Schöpfer in uns zu aktivieren. Sobald wir unser Herz geöffnet haben und damit beginnen, zu lieben, verschwindet die Dunkelheit und all die Unreinheiten werden weggewaschen und wir können beginnen, des Schöpfers Heiligkeit in uns selbst zu enthüllen.
 
Setzt Euch für die Meditation in dieser Woche still und ruhig an ein Fenster und schließt Eure Augen. Atmet mehrmals tief ein und aus. Beginnt nun die Wärme des Sonnenlichts auf Eurem Gesicht zu spüren. Seht, wie Ihr selbst von Eurem Haus aus in den Himmel schwebt. Dann landet Ihr auf einer Wolke und dort findet Ihr eine wunderschöne Treppe nach oben. Und während Ihr auf dieser warmen Wolke schwebt, beginnt sich Euer Herz zu öffnen und Ihr erinnert Euch an all die Menschen, die Ihr in Eurem Leben liebt. Seht ihre Gesichter, fühlt die Liebe. Nehmt diese Liebe und macht sie grösser, erweitert sie. Fühlt, wie sich Euer Herz ausdehnt und wie es wächst. Sendet Eure Liebe an all die Menschen, mit denen Ihr arbeitet und an alle anderen Freunde, Verwandten, Bekannten. Nehmt nun diese Liebe und dehnt sie noch weiter aus - auf die ganze Stadt; liebt jede Person dort. Erweitert Eure Liebe noch weiter über das ganze Land und schliesslich über den gesamten Globus. Die gesamte Welt badet in Liebe und Licht. Nun ist es an der Zeit, die Liebe des Schöpfers zu verkörpern. Wenn Ihr fühlt, wie die Liebe durch Euer Wesen und durch Euer großes Herz strahlt, dann werdet Ihr heller scheinen, als je zuvor. Beginnt nun diese Treppe hinaufzusteigen. Das Licht und die Liebe des Schöpfers umgeben Euch bei jedem Schritt - und auf dem Weg nach oben entfernt Ihr Schritt für Schritt die Negativität aus Eurem Leben. Dieses Licht heilt. Dieses Licht reinigt. Ihr fühlt das Licht des Schöpfers wie es durch Euer gesamtes Wesen scheint. Fühlt, dass Ihr vollkommen aus Liebe geschaffen seid - Liebe für andere, Liebe für den Schöpfer und Liebe für Euch selbst.

Durch diese Liebe mögen wir es uns in diesem Leben verdienen, heilig und Eins mit dem Schöpfer zu sein. In dieser Woche öffnen wir unsere Herzen und steigen auf in unsere Heiligkeit. Mit dieser Entwicklung unserer Seele werden die wahrsten Schätze zu uns kommen, die wir je gekannt haben.
 
Ich wünsche Euch eine gesegnete Woche

Karen

Willkommen zu unserem Blog!

Der Kabbalah Centre Berlin Blog ist ein Ort, wo Sie regelmäßig Artikel zu Kabbalistischem Bewusstsein finden können.

Für weitere Blogs auf Englisch, klick hier.

Aktuelle Artikel

Kategorien

Archiv

„Dies ist also der Maßstab: wo bin ich, nicht in der Referenz zu Anderen, sondern in der Referenz zu mir selbst?“- Michael Berg 1 year 8 months ago
Berlin - Newsletter - Englisch